Aber ich habe doch recht. Und ich habe doch bitte auch das Recht, es zu sagen. Und mich zu ärgern. Darf doch bitte jetzt endlich (m)eine Grenze gewahrt wissen und brauche also gar keine Verteidigung: weil ich doch eindeutig recht habe. Warum mich also überhaupt rechtfertigen.

Der Altvater Pambo fragte den Altvater Antonios: „Was soll ich tun?“ Der Alte entgegenete:“ Baue nicht auf deine eigene Gerechtigkeit und lass dich nicht ein Ding gereuen, das vorbei ist […].“

(Apophthegmata 6; hier zitiert aus: Grün , A.: Jeder Tag ein neuer Anfang. 14.11.)

Durch diese ganzen Vorkommnisse letzte Woche: soviel Unruhe wieder so viel in Aufruhr.

Adyashanti hält dem entgegen: “ Stillness is the absence of resistence.“ (retreat 2019/session4).

Recht hat er.