Ich denke, es ist an der Zeit, dass „Praxis“ und „Ordination“ neu gedacht wird: und aus diesen Gedanken werden Ideen werden Worte werden Handlungen.

Praxis (Tat, Handlung, Verrichtung) bezeichnet: die tatsächliche Ausübung. Das auf das Handeln oder die konkrete Wirklichkeit bezogene Gegenstück der allgemeinen Theorie. Oder aber eben die Arbeitsstätte im Allgemeinen und Arztpraxis im Speziellen: die Arbeitsstätte einer niedergelassenen Ärztin (eines niedergelassenen Arztes):
Ordination
Bedeutungen:
…Religion; Ritual, in der ein Gläubiger zu einem geistlichen Amt (zum Beispiel Priester oder Rabbiner) gesegnet und beauftragt wird (meist durch Handauflegung)….äh nö.
…Medizin:
ärztliche Verordnung
österreichisch: Arztpraxis; Untersuchungs- und Behandlungszimmer eines Arztes
Sprechstunde eines Arztes

Und über jegliche mögliche absichtliche Verbindung dieser zwei Lebensbereiche bitte sich die eigenen Gedanken zu machen: willkommen in meiner Welt.

Yoga: (von yuga „Joch“, von yuj für: anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren) ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen bzw. Praktiken wie z.B. Asana, Pranayama, Pratyahara und Meditation umfasst. Der Begriff Yoga kann „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten. (nach Wikipedia)